Zweierlei vom Mallorquinischen Bio Angus Rind Geschmorte Röllchen vom Angus Rind mit Ruccola und Tomatenmarmelade und rare gebratenes Entrecôte vom Angus Rind

 
 

Grüne Pfeffersoße

100 g Lauch
14 g Stangensellerie
150 g Champignons
50 g Karotten
240 g weiße Zwiebeln
130 g Tomaten
60 g Brasilianischer grüner Pfeffer
1 St Knobizehe

60 g Weißwein
1 Tee Zucker
200 g Gemüsebrühe
1 St Zitronen Abrieb
Salz, Pfeffer

100 g Handelsübliche Mayo
300 g Philladelphia
350 g griechischer Joghurt

...den oberen Teil klein schneiden und scharf anbraten...mit dem Weißwein ablöschen und 3-4 min einkochen...dann die Brühe und den Abrieb dazu...abschmecken und alles weich kochen bis die Flüssigkeit fast verkocht ist...wichtig ist das alles weich ist...wenn nach bedarf noch Flüssigkeit dazu geben...dann alles mixen und durch ein feines Sieb passieren...wenn es abgekühlt ist könnt ihr dann den unteren Teil mit der Masse zusammen mixen...wenn ihr habt kommt das ganze in eine Espuma Flasche...wenn nicht...nur kalt stellen!!!

 
 

Angus-Rind

...über die “Black Angus Rinder" von der Finca Son Mayol erfahrt ihr alles im Filmchen “Son Mayol“ super geiles Fleisch...da muss ich mal sagen Bio lebe hoch...natürlich könnt ihr auch jedes andere Fleisch nehmen, bleibt euch überlassen...

 

 
 

Maispüree

2 st Dosenmais (am besten ist Bonduel)
3 st weiße Zwiebeln
3 st gekochte Eier

…die Zwiebeln anschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen…alles ein wenig einkochen lassen und dann die Eier und den Mais dazu…ein Minütchen warten und alles soweit vorhanden in den Thermomix…mixen bis alles glatt ist…

 
 

Pfitzauf

½ l Milch
250 g Mehl
4 Eier
20g fluessige Butter
Salz,Pfeffer Muskat
Etwas Butter zum einfetten der Backformen
Muffinbackform oder aehnliche Backformen wer das nicht hat der nimmt kleine Kaffetassen

Einfacher geht’s nicht.Die Milch gebt ihr in eine Schuessel und verruehrt sie mit dem Mehl zu einem glatten Teig ,dann noch mit den Eiern, der fluesseigen Butter und den Gewuerzen vermischen und ca 15 min ruhen lassen.Nun nehmt ihr die eingefetteten Formen und fuellt sie zu 2/3 mit dem Teig (den Teig zuvor nochmal aufruehren) und backt sie bei 180*C ca.25 min goldbraun im Vorgeheizten Backofen.Die Pfitzauf aus den Formen nehmen und servieren.Wer will kann die Pfitzauf vor dem servieren noch fuellen.Schmecken aber auch so.

 
 

Öko Rindersteak

400 g Steak

...einfach in 2 cm dicke Scheiben schneiden und kurz vor dem anrichten scharf anbraten...3 min ruhen lassen und zum anrichten aufschneiden!!!

 
 

Geschmorte Röllchen

450 g falsches Filet

...einfach anbraten raus nehmen und bisgen (200 g Suppengemüse) Gemüse rein...goldgelb braten und mit einem halben Liter Rotwein ablöschen...dann das Fleisch wieder rein und 3 Stunden bei 120 °C garen...wie immer gilt der Fleischgabeltest...raus nehmen kühl stellen!!!

 
 

Tomatenmarmelade

10 grosse Tomaten
2 Zehen Knoblauch
2 Limetten
50 ml Olivenoel
50 ml Gemuesebruehe
Gemahlener Kreuzkuemmel
Salz,Pfeffer,Zucker

Zubereitung:
Die Tomaten schaelen, dazu schneidet man sie an der Unterseite kreuzfoermig ein und entfernt den Strungansatz an der Oberseite der Tomate.Waerend man die Tomaten vorbereitet bringt man eien Topf mit ca. zwei Liter Wasser zum kochen und stellt sich etwas Eiswasser bereit,wer keine Eismaschine besitzt und grad keine Eiswuerfel im Eisfach hatt der kann ausnachmsweise auch kaltes Leitungswasser benuetzen.Wenn das Wasser kocht die ersten fuenf Tomaten ins kochende Wasser geben , ca.10 Sekunden kochen lassen und dann sofort ins Eiswasser geben das ganze dann mit den restlichen Tomaten wiederholen.Die Haut der Tomaten sollten sich jetzt ganz leicht abziehen lassen.Wenn die Haut weg ist die Tomaten vierteln und die Kerne entfernen.So das laesstigste an der ganzen Sache waere dann jetzt geschafft,aber wir sind noch lange nicht fertig.Jetzt noch den Knoblauch in kleine Wuerfel schneiden oder einfach durch ne Presse druecken und in einemTopf in etwas Olivenoel bei mittlerer Hitze gold braun roesten (aufpassen wenn man den Knoblauch zu dunkel anroestet wird er bitter), die Haelfte der Tomaten und die Gemuesebruehe zugeben und zu einer dicken Sosse einkochen lassen.Waehrendessen die Restlichen Tomaten in ca.1cm grosse Wuerfel schneiden und bereit stellen.Wenn die Sosse die gewuenschte dicke hat von der Hitze nehmen und abkuehlen lassen.Jetzt koennt ihr die Tomatenwuerfel zugeben und die ganze Sache mit dem Saft der Limetten,Kreuzkuemmel,Salz , Pfeffer und Zucker abschmecken und fertig.Die Marmalade haelt sich ca. eien Woche im Kuehlschrank.

 

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren